Musikalische Überraschung beim Pfeddersheimer Markt

von Redaktion

Um 20.30 Uhr begann die bekannte Pfeddersheimer Band "Net vor viel" den zahlreichen Gästen auf dem Marktplatz einzuheizen. Das Musikprogramm traf den Geschmack der Zuhörer und die Stimmung stieg.

Gegen halb 11 war dann eine Überraschung fällig: Simon Knab und Jürgen Pfitzner hatten auf die Melodie von "21 Guns" von Greenday einen besonders passenden Song zum Hohen Stein gedichtet (Lied-Text als pdf) und schmetterten zum Beispiel "Wirtschaft statt Natur heißt es nun - Wollt Ihr das trotz Gegenwind tun?" Das Pfeddersheimer Publikum, das kritische und aktuelle Texte der Kultband gewohnt ist, reagierte überwiegend begeistert während bei manchen politischen Honoratioren die Gesichter etwas länger wurden...

Nach einem rockigen Gitarrensolo musste der Refrain "Natur in Not - steht auf!" noch mehr als einmal gespielt werden. Der bejubelte Auftritt wurde von mehreren Besuchern gefilmt. Wer weiß, vielleicht steht er bald schon auf youtube?

Richard Grünewald, Sprecher Bündnis Hoher Stein: "Es freut uns vor allem, dass solche Initiativen spontan von Bürgern oder hier den "local heros" kommen und ein sehr breites Unbehagen an der immer noch geplanten Landzerstörung ausdrücken."

Original im Wormser Wochenblatt: Musikalische Überraschung beim Pfeddersheimer Markt